Logo faktorgruen Landschaftsarchitekten bdla

Landschaftsarchitekten bdla Beratende IngenieureFreiburg Rottweil Heidelberg Stuttgart

Mainz, GFZ-Kaserne 2 Mainz, GFZ-Kaserne 3 Mainz, GFZ-Kaserne 1 Friedrichshafen, Jettenhauser Esch 1 Friedrichshafen, Jettenhauser Esch 2 Friedrichshafen, Jettenhauser Esch 3 München, Eggenfelder Str 1 München, Eggenfelder Str 2 München, Eggenfelder Str 3 Simmersfeld Neue Ortsmitte Perspektive Simmersfeld Neue Ortsmitte Gestaltungsplan Schwäbisch Hall, Sonnenrain 2 Schwäbisch Hall, Sonnenrain 3 Schwäbisch Hall, Sonnenrain Osnabrück, Landwehrkaserne Osnabrück, Landwehrkaserne 2 Wiesbaden, Bierstadt Nord Wiesbaden, Bierstadt Nord 2 Wiesbaden, Bierstadt Nord 3 Schoch Areal Schoch Areal 2 Olga Areal 2 Olga Areal Offenburg, Seitenpfaden 2 Offenburg, Seitenpfaden
  • Mainz, Stadtquartier ehemalige GFZ-Kaserne

    Städtebaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb 08/2018 - 3. Preis mit Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner   

    Das Konzept entwickelt sich aus der örtlichen Situation des Kasernengeländes heraus und betont seine Insellage durch eine eigenständige städtebauliche Figur. Das Quartier wird durch orthogonale Baufelder gegliedert, welche auch weiterhin die ehemalige Nutzung spürbar macht. Neue Wege und Straßen machen das Gelände zukünftig zu allen Seiten hin offen und durchlässig. 

  • Friedrichshafen, Stadtquartier Jettenhauser Esch

    Nichtoffener, städtebaulicher Wettbewerb 03/2018 - 1. Preis mit K9 Architekten Borgards, Lösch, Piribauer

    Die Gestaltung und die Zuweisung der Freiräume besitzt eine hohe Priorität. Grundsätzlich werden private und öffentliche bzw. halböffentliche Freiräume definiert. Die meisten Erdgeschosswohnungen erhalten einen kleinen Terrassen- und Gartenanteil, geschützt in den privaten Wohnhöfen. Zusätzlich können auch kleine Gärten für Wohnungen in den oberen Etagen mitangeboten werden. Die verkehrsberuhigten Straßen im Gebiet sind wesentlicher Bestandteil des gemeinsamen Lebens im neuen Viertel.

  • München, Eggenfeldener Straße

    Städtebaulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb 12/2017 - 1. Preis mit florian krieger architektur und städtebau

    Das Konzept schafft über differenziert abgestufte Freiräume ein familienfreundliches naturbezogenes Quartier, das über eine hohe Freiraumqualität Gemeinschaft, Identität und Kommunikation fördert und somit die Voraussetzung für eine hohe Wohn- und Lebensqualität schafft. Das freiräumliche Konzept fügt sich wie selbstverständlich in die örtliche Situation ein und stellt die Vernetzung zu den benachbarten Quartieren sowie zu den angrenzenden Grünzügen und Radwegverbindungen her.

  • Stuttgart, Areale Bürgerhospital/ AWS und Umgebung

    Nichtoffener Wettbewerb 03/2017 - Anerkennung mit Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner

    Das Konzept entwickelt sich aus den vorgefundenen Strukturen und führt in selbstverständlicher Weise die Blockrandbebauung mit seinen ortstypischen Merkmalen weiter. Dieser klare und robuste Rahmen schafft die Voraussetzung für eine kleinteilige bauliche Entwicklung mit einem Höchstmaß an individueller Freiheit. Durch wenige typologische Vorgaben soll die Grundstruktur für ein neues Stadtquartier geschaffen werden - stadträumlich integriert und flexibel für neue Konzepte.

  • Simmersfeld, Neue Ortsmitte

    Nichtoffener städtebaulich-architektonischer Realisierungswettbewerb 11/2017 - 2. Preis mit K9 Architekten

    Durch die Möglichkeit des Zugriffs auf mehrere Grundstücke im zentralen Bereich von Simmersfeld entsteht die Chance für die Gestaltung einer neuen Ortsmitte. An einem gut gewählten Platz entsteht das neue Rathaus der Gemeinde Simmersfeld als ein charaktervolles Gebäude, welches sich selbstbewusst präsentiert, kompakt mit Ressourcen umzugehen vermag, alle Anforderungen an eine moderne Verwaltung unterstützt, Tradition und Entwicklung des Ortes vereint und sich demokratisch seinen Bürgern öffnet.

  • Schwäbisch Hall, Sonnenrain

    Städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb 10/2014 - 1. Preis mit Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner

    Am westlichen Stadtrand von Schwäbisch-Hall entsteht eine flächensparende und klimagerechte Siedlung in einer besonderen Lage am angrenzenden neuen Landschaftspark. Diese Qualität gilt es zu betonen und zu einem Alleinstellungsmerkmal des neuen Quartiers zu machen. Das Konzept schafft einen familienfreundlichen naturbezogenen Stadtteil, der über eine hohe Freiraumqualität Gemeinschaft, Identität und Kommunikation fördert und somit die Voraussetzung für eine hohe Wohn- und Lebensqualität im Quartier schafft.


  • Osnabrück, Landwehrkaserne

    Städtebaulicher Ideenwettbewerb 11/2013 - 1. Preis mit Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner

    Auf dem ehemaligen Kasernengelände werden geländesparend und klimagerecht neue Wohnflächen geschaffen. Das Freiraumkonzept ist so angelegt, dass künftig wesentliche Vernetzungsfunktionen zwischen den angrenzenden Stadt- und Grünbereichen hergestellt werden können. Das Vorbild einer Gartenstadt Alleinstellungsmerkmal des neuen Quartiers sein.

  • Wiesbaden, Bierstadt Nord

    Realisierungswettbewerb Wohngebiet Bierstadt Nord in Wiesbaden 2013 - 1. Preis mit Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner

    Das Konzept der flächensparenden und klimagerechten Siedlung wird der besonderen Lage des Stadtteils Bierstadt gerecht. Es schafft ein familienfreundliches, naturbezogenes Wohnquartier, das über eine hohe Freiraumqualität verfügt. 

  • Stuttgart, Schoch Areal

    Städtebaulicher Wettbewerb Schoch-Areal und Umgebung Stuttgart-Feuerbach 2012 - 1. Preis mit Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner

    Durch wenige typologische Vorgaben soll die Grundstruktur für das neue Stadtquartier geschaffen werden. Es entsteht ein Freiraumgerüst aus dem großen zentralen Bahnhofsplatz und den drei angrenzenden Quartiersplätzen, das den Bahnhof mit dem Zentrum verbindet.

  • Stuttgart, Olga Areal

    Wettbewerb Olga-Areal und Umgebung Stuttgart-West 2011 - 1. Preis mit Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner

    Im Stuttgarter Westen wurde am Mittwoch, den 05.04.2017 auf dem Gelände des ehemaligen Kinderkrankenhauses "Olgäle" gemeinsam mit OB Fritz Kuhn, den Bauträgern und Baugemeinschaften der Grundstein für die Wohnbebauung des Olga-Areals gelegt. Auf der Fläche entstehen bis 2019 insgesamt 224 Wohnungen mit Freianlagen und einem gemeinsamen Spielbereich für ein soziales und familiengerechtes Quartier.

  • Offenburg, Seitenpfaden

    Realisierungswettbewerb Offenburg Seitenpfaden 2011 - 1. Preis mit K9 Architekten Borgards, Lösch, Piribauer

    Der ca. 20 Meter breite Grünzug bildet das grüne Herz der neuen Bebauung und nimmt das Riesbächle auf. Hier finden nicht nur Spiel- und Aufenthaltsbereiche ihren Platz – durch die Geländemodellierung kann der Grünraum auch Starkregenereignisse puffern.